Radioamateur

Diverses

Umbauanleitung für Stabo-XM4006

Gerät Auspacken und Unterseite (6 Schrauben) öffnen.



Mit einer Spitzzange von rechts nach links unjumpern.



Anschließend mit einem Seitenschneider die Kabelbrücke trennen.



Danach Gerät wieder verschrauben und an eine Stromquelle schließen. Nach dem Einschalten die "FUNC-Taste" drücken (halten) und mit dem Kanalschalter die Bänder A bis E, bzw. den VFO-Modus auswählen.
Das Gerät ist nun in AM/FM im Frequenzbereich 25.615 bis 30.105 MHz in 5 KHz-Schritten bereit.



TYT MD380
vs. Retevis-RT3 - die Low-Budget Geräte

Hierbei handelt es sich um ein Gerät gleicher Bauart, jedoch mit anderem Namenszug

 

- sowie das TYT-MD446 u. das TYT-MD390


Technisch sind beide Geräte (MD380 u. RT-3) identisch. Ebenso nutzen beide die gleiche Software und Datenkabel, sowie den gleichen CodePlug und Vocodec.
Die Erklärung warum hier ein Gerät mit zwei Namensbezeichnungen auf dem Markt sind, kann nur vermutet werden und lassen Raum für eigene Theorien.

Darüber hinaus hat Tytera/TYT ein neues Gerät unter der Bezeichnung MD446 auf den Markt gebracht.
Dieses TYT-MD446 scheint dem MD380 gleichwertig zu sein, jedoch ohne 10er Tastatur. Soll heißen, dass da
s Gerät womöglich nicht in der Lage ist frei wählbare SMSen zu schreiben und nur die programmierten vorgewählten Textnachrichten zugreifen kann.

In dieser abgespeckten Variante, sollte allerdings auch der Preis zum besser ausgestatteten großen Bruder einen deutlichen Preisabstand halten.
Leider liegen die Preise beider Modelle zwischen 125 bis 140 Euro gleich auf. Teils mit, teils ohne Datenkabel und Software. Unter diesen gegebenen Umständen wird der Käufer wohl selber seine Entscheidung treffen müssen.

TYT-MD390
Ebenso wurde dieses Jahr auf der Fotokina in Köln ein verbessertes Modell des TYT-MD380 vorgestellt. Es handelt sich dabei um die TYT-MD390. Dieses Modell erfüllt den IP67 Standard und wird vom Hersteller als wasserdicht angegeben. Darüber hinaus verfügt das Gerät über einen 3200 mAh-LiIon-Akku. Ein weiterer Zusatz soll der Zusatz eines 1750 Hz Signaltons für analoge Repeater beinhalten. Weitere darin erweitete technische Eigenschaften lehnen sich weitgehend an das MD380 an.
Für den professionellen Betriebsfunk sicher ein interessantes Gerät. Aber auch der Amateurfunk dürfte sich dafür sicher begeistern.
Mit einem Kaufpreis von circa 200 Euro könnten die Erweiterungen zu erklären sein.
Im Vergleich zum MD380, kann man sich das MD390 optisch unten ansehen.

Aus nicht offiziellen Informationen wird bereits ein kommendes Mobilfunkgerät erwähnt. Lassen wir uns überraschen was TYT/TYTERA demnächst noch bereit hält.